Träume verbildlichen

Im Prinzip fängt vieles mit einem Schmierzettel an, so auch die Planungen für die Albert-Einstein-Schule. Seit Ende 2012 wurde gezeichnet, gemalt, verbessert und dann solange verworfen, bis man ein Niveau erreicht hat, das den Ideen am nächsten kommt bzw. mit den örtlichen Begebenheiten am besten in Einklang gebracht werden kann.

Was auf beschriebenem Schmierzettel begann, ist nun herangewachsen. Die Albert-Einstein-Schule wird mit 90%iger Wahrscheinlichkeit so aussehen wie folgend dargestellt. Wir freuen uns darauf, dieses Gebäude fertig und mit Leben gefüllt zu sehen.

7_2

Veröffentlicht in Bau